H-Überschriften und ihre Funktion für Leser und Suchmaschinen

H-Überschriften, sogenannte Head-Tags dienen nicht nur der Suchmaschinenoptimierung, sondern helfen auch dem Leser sich im Text zu orientieren. Jeder HTML-Tag wird von den Systemen interpretiert und passend dargestellt. Der HTML-Tag ist dabei selbst für den Leser nicht sichtbar, beeinflusst aber die Darstellung der enthaltenen Inhalte. SEO-Überschriften nutzen diesen Heading-Tag (HTML) aus, um Keywörter gut sichtbar zu platzieren und somit die Suchmaschinenoptimierung zu verbessern.

 

Was sind überhaupt Head-Tags?

Als Head Tags bezeichnet man jede HTML-Überschrift, welche vom System als solche interpretiert wird. Eine HTML-Überschrift wird in der Programmiersprache HTML mit dem Buchstaben H für Heading Tag in HTML bezeichnet. Die nachfolgende Zahl gibt den Rang der Überschrift an. Eine H1-Überschrift ist die Haupt-Überschrift und kommt in der Regel nur ein Mal pro Seite vor. Abgeschlossen wird diese Überschrift mit einem vorangestellten Schrägstrich. Als HTML-Tag wird dies dann so ausformuliert:

<h1> – Inhalt – </h1>

 

Der Heading Tag (HTML) wird vom System, unabhängig vom verwendeten Browser interpretiert. Das bedeutet, dass eine HTML-Überschrift entsprechend ihres Werts größer und prominenter dargestellt wird. Eine H1 ist deutlich größer als eine H2- oder H3-Überschrift. Dennoch sind auch noch H6-Überschriften als solche zu erkennen und heben sich vom restlichen Text der Seite deutlich ab.

 

SEO-Überschriften für die Suchmaschinen optimieren

Wenn Sie die SEO-Überschriften richtig nutzen möchten, muss jede HTML-Überschrift mit Bedacht gesetzt werden. Die H1 beispielsweise sollte nur einmalig auf einer Webseite verwendet werden. H2-Überschriften hingegen strukturieren den weiteren Text. Haben Sie unter einer solchen Unterschrift weitere Unterpunkte, können diese durch H3-Überschriften strukturiert werden. Da Sie die Möglichkeit haben den HTML-Tag bis zur sechsten Ebene zu verwenden, bleibt ausreichend Raum die SEO-Überschriften an die Inhalte anzupassen. Je kleiner die Abschnitte und je klarer die Aussagen der Überschriften, umso mehr werden es Ihnen die Leser der Webseite danken. Hinzu kommt, dass die Suchmaschinen ein solches Vorgehen ebenfalls honorieren. Denn jeder HTML-Tag wird von diesen genau überprüft. Jede HTML-Überschrift definiert somit Ihre Webseite mit.

Überschriften und Inhalte sollten übereinstimmen

Natürlich erscheint es verlockend, die Überschriften nun mit Keywords zu füllen und somit für eine höhere Relevanz zu sorgen. Allerdings sind die Suchmaschinen auch schlauer geworden und analysieren unter anderem das semantische Umfeld der Seite. Passen also die Keywords in der H1-Überschrift und in den anderen Überschriften nicht zum Inhalt, wird dies von der Suchmaschine negativ bewertet.

H-Überschriften sorgen für ein besseres Ranking

Eine gute und sinnvolle Nutzung des Heading-Tags in HTML und vor allem auch in den weiteren Überschriften sorgt allerdings für einen deutlich sichtbaren Erfolg. Denn durch die Kombination von HTML-Tag und Inhalt in einem passenden semantischen Umfeld wird die Suchmaschine die Seite höher ranken. Dies liegt unter anderem aber auch daran, dass die SEO-Überschriften auch für die Leser nützlich sind.

Suchmaschinenoptimierung mit dem Leser im Fokus

Denn Suchmaschinen achten sehr stark darauf, dass die Seiten für Leser gut geeignet sind. Und zwar geht es dabei um die Verweildauer der Nutzer auf der Seite. Je länger diese ist, umso besser wird die Seite bewertet. Wer eine Webseite aufruft, sieht zunächst einmal die H1-Überschrift. Doch wenn dann nur ein großer Textblock folgt, werden die meisten Besucher die Seite wieder verlassen. SEO-Überschriften in unterschiedlicher Gewichtung unterteilen den Text und machen diesen attraktiver. Zudem überfliegen die meisten Nutzer die Texte nur noch. Jede HTML-Überschrift sollte also so gewählt werden, dass der Nutzer über die folgenden Inhalte informiert wird. Zur Suchmaschinenoptimierung gehört es also auch, die Texte für den Nutzer durch passende Head-Tags zu strukturieren und leichter erfassbar zu machen.

 

Denken Sie an den perfekten Aufbau von HTML-Überschrift und Keyword

Egal ob in der H1 oder in jeder anderen HTML-Überschrift, die wichtigen Keywords sollten gut und sichtbar platziert werden. Diese SEO-Überschriften führen den Nutzer durch den Text und werden von den Suchmaschinen ebenfalls zur Bewertung und Kategorisierung der Webseite herangezogen. Es ist somit durchaus sinnvoll, einen Text entlang der SEO-Überschriften aufzubauen und dabei die Hierarchie der Head Tags zu berücksichtigen. Bei den meisten Texten im Internet genügen neben der H1 noch H2 und H3 Überschriften. Auch wenn Sie bis zu H6 verwenden können, rentieren sich diese Überschriften nur bei sehr wissenschaftlichen Texten und Darstellungen. Bei der Suchmaschinenoptimierung gilt es also perfekte Head Tags zu finden und diese logisch und schlüssig aufzubauen.