Kununu – die Bewertungsplattform für Arbeitgeber

Wir sind enorm stolz darauf, dass wir als Unternehmen mit den kununu-Gütesiegeln TOP Company und OPEN Company ausgezeichnet wurden. Warum das so ist, möchten wir Dir gerne einmal genauer erklären. Denn nicht jeder weiß, was es mit den Kununu Bewertungen auf sich hat.

Kununu ist eines der bekanntesten Bewertungsportale für Arbeitgeber geworden. Ähnlich wie bei vielen anderen Bewertungsportalen können Nutzer somit einen Überblick über die Arbeit des Unternehmens, über die Unternehmenskultur und auch über die Erfahrungen der Mitarbeiter informieren. Wir zeigen Dir, warum Du Kununu Bewertungen ernstnehmen solltest und worauf es dabei zu achten gilt, um als Top Arbeitgeber gelistet zu werden.

Das Arbeitgeber-Bewertungsportal im Überblick

Was leistet diese Bewertungsplattform? Arbeitgeber können auf dieser Plattform von Angestellten und ehemaligen Angestellten bewertet werden. Dabei können die unterschiedlichen Aspekte der Arbeit, des Umgangs miteinander, aber auch des Arbeitsumfelds bewertet werden. Das Portal dient somit in erster Linie der Information möglicher Bewerber oder Auszubildender, allerdings können Unternehmen es auch für das Employer Branding nutzen. Denn gute Arbeitgeber ziehen bessere Bewerber und Auszubildende an und werden somit immer besser. Das Arbeitgeber Bewertungsportal sollte aus diesem Grund eher als Chance, anstatt als Gefahr wahrgenommen werden.

Kununu Bewertungen werden immer wichtiger für Bewerber

Kununu hat als Arbeitgeber Bewertungsportal in den letzten Jahren immer stärker an Bedeutung gewonnen. Unter anderem durch die Knappheit an Fachkräften können sich viele Bewerber sehr gut aussuchen, bei welchen Unternehmen sie sich überhaupt bewerben. Hier können Top Arbeitgeber mit entsprechenden Bewertungen deutlich souveräner agieren und mehr Bewerber anziehen. Daher ist es sinnvoll sich passend aufzustellen, um gute Kununu Bewertungen zu erhalten. Gefragt ist hier der Arbeitgeber. Bewertungsportal und Bewertungen sollten nach Möglichkeit in die HR-Strategie mit einbezogen werden. Sich selbst ein Profil als Arbeitgeber anzulegen und sich entsprechend zu präsentieren sorgt unter anderem dafür, dass Arbeitgeber durch Kununu selbst ausgezeichnet werden. Gute Arbeitgeber und Top Arbeitgeber können sich mit diesen Siegeln aktiv präsentieren.

Gute Arbeitgeber agieren proaktiv

Kununu Bewertungen sollten immer als eine Form von Feedback gesehen werden, welche sich ansonsten im Unternehmen selbst nur schwer realisieren lassen. Aufgrund der Anonymität lassen sich Arbeitnehmer viel eher auf Kununu Bewertungen ein als bei beispielsweise internen Umfragen. Daher kann es sinnvoll sein, als Arbeitgeber die eigenen Mitarbeiter zu Kununu Bewertungen zu motivieren, um das eigene Employer Branding zu stärken und zugleich aktiv an der eigenen Unternehmenskultur zu arbeiten. Der große Vorteil der Bewertungsplattform: Arbeitgeber erhalten ein ehrliches Feedback vieler Mitarbeiter, können auf dieses reagieren und sich somit als top Arbeitgeber präsentieren. Zugleich steigt neben dem Employer Branding auch die Zufriedenheit der eigenen Belegschaft. Ein Gewinn für alle Teile des Unternehmens gleichermaßen. Hier bietet Kununu enorm viel Power zur Verbesserung der Unternehmenskultur. Wichtig ist, sich als Unternehmen immer wieder über aktuelle Kununu Bewertungen zu informieren. Denn auch ohne ein eigenes Unternehmensprofil auf dem Portal können Arbeitnehmer eine Bewertung vornehmen.

Top-Arbeitgeber und das Employer Branding

Unter dem Begriff Employer Branding versteht man die sogenannte Arbeitgebermarkenbildung. Also alle Maßnahmen, welche das Ansehen des Unternehmens als Arbeitgeber stärken und das Unternehmen somit attraktiver machen.
Warum spielt das Employer Branding eine so wichtige Rolle für Unternehmen? Weil es immer wichtiger wird, sich am Markt als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Gute Arbeitgeber oder sogar Top Arbeitgeber können sich auch bei schlechter Bewerberlage meistens noch die passenden Bewerber aussuchen. Diese Unternehmen sind attraktiv für Auszubildende oder Absolventen und ziehen somit deutlich mehr Bewerber an. Das Arbeitgeber Bewertungsportal wird zudem von immer mehr Arbeitnehmern als Informationsquelle herangezogen und kann so helfen, sich optimal zu präsentieren. Ein Unternehmen, welches viele gute oder hervorragende Kununu Bewertungen aufweisen kann, wird deutlich mehr Zulauf erfahren als Unternehmen ohne eine solche Bewertung. Doch was passiert bei einer negativen Bewertung? Kann man einfach eine negative Bewertung löschen lassen?

Eine negative Bewertung löschen – nur im Notfall sinnvoll

Eine negative Bewertung löschen ist nicht immer einfach. Denn ansonsten würde das Portal viel von seinem Nutzen verlieren. Daher ist es besser, nicht eine negative Bewertung zu löschen oder diese zu verdecken, sondern auf diese richtig zu reagieren. Denn ein Arbeitgeber, der die Kritik in einer solchen Bewertung hinterfragt, sich selbst gegebenenfalls besser aufstellt und vor allem offen und deutlich reagiert, zeichnet sich als guter Arbeitgeber aus. Eine negative Bewertung löschen zu lassen ist daher kein Weg, den gute Arbeitgeber gehen sollten. Für das erfolgreiche Employer Branding können auch negative Bewertungen wichtig sein, wenn Du als Arbeitgeber richtig damit umgehst.

Du siehst also, warum wir als Unternehmen über diese positiven Bewertungen sehr glücklich sind. Denn damit wir diese Siegel erlangen konnten, mussten wir nicht nur proaktiv agieren, sondern vor allem viel für die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter tun. Und genau diesen Fokus wollen wir auch in Zukunft beibehalten.

Zur kostenlosen Beratung